Magdeburg (uhm) l Beim zweiten Teil der Tennis-Hallen-Landesmeisterschaften der Juniorinnen und Junioren in den Altersklassen U 14 und U 10 setzten sich am Wochenende in allen vier Wettbewerben die topgesetzten Favoriten durch.

Der für den 1. TC Magdeburg startenden Sophie Tihomirnova gelang dabei innerhalb von sieben Tagen der zweite Titelgewinn. Die 13-jährige blieb erneut ohne Satzverlust und schaltete nach einem Freilos in Runde eins zuerst die U-12-Landesmeisterin der Vorwoche, Lena Schneider aus Osterburg, mit 6:1; 6:0 aus. Im Halbfinale kam es zur Neuauflage des Finals der U-16-Juniorinnen. Die Biederitzerin Amina Kuc lieferte diesmal erheblich mehr Gegenwehr, konnte aber erneut die Niederlage nicht verhindern. Nach einem 6:2 und 6:3-Erfolg zog Sophie in das Finale ein.

Dort wartete ihre ehemalige Teamkollegin Charlotte Wengrzik. Trotz Zahnschmerzen dominierte Tihomirnova die Partie. Im zweiten Satz konnte sie das lang umkämpfte Spiel 3:2 gewinnen. Danach hatte sie die Gegenwehr ihrer zwölfjährigen Kontrahentin gebrochen. Nach knapp 75 Minuten war ihr zweiter Titelgewinn des Jahres 2014 perfekt.

Schon in der ersten Runde kam es für sie zur Neuauflage des kleinen Finals der U-12-Juniorinnen-Konkurrenz aus der Vorwoche. Duellierte sich da "Charlie" - wie sie von ihren Freunden und Eltern liebevoll gerufen wird - mit Celina Kleefeld fast drei Stunden, gewann sie diesmal gegen ihre Dauerrivalin aus Blankenburg relativ deutlich mit 6:1 und 6:3. Da sie auch die Hürde Lea Klinke (Einheit Stendal) im Halbfinale mit 6:4; 6:1 souverän meistern konnte, stand die Zwölfjährige dann im Finale der U-14-Juniorinnen.

Die für den 1. TCM startende Stendalerin Amy Marscheider verlor in der ersten Runde gegen ihre Ex-Teamkollegin Lea Klinke mit 5:7; 3:6. In der Nebenrunde führte der Weg der Elfjährigen dann bis ins Finale, wo sie Celina Kleefeld mit 1:6 und 4:6 unterlag.

Beim Titelgewinn des Hallensers Niclas Dietrich (6:1; 6:1-Finalerfolg gegen Vereinskollege Armin Koschtojan) schied Luca Welger (TCM) in der ersten Runde gegen Philip Krömer (Biederitz) mit 1:6; 1:6 aus. Ebenfalls in der ersten Runde scheiterten hier seine Vereinskameraden Robert Neuling (0:6; 0:6 gegen Armin Koschtojan) und Paul Bonnekoh (5:7; 6:1; 1:6 an Luca Müller aus Tangerhütte). In der Nebenrunde verloren Welger und Neuling ebenfalls ihr erstes Spiel. Einzig Paul Bonnekoh überstand hier die erste Runde nach einem 3:6; 6:3 und 7:6 gegen Marian Pischel (Biederitzer TC). In der nächsten Runde scheiterte er an seinem Ex-Teamkollegen und Neu-Biederitzer Ron Weber mit zweimal 1:6. Der elfjährige Ron Weber gewann dann auch das Finale der Nebenrunde gegen den Stendaler Tom Teichert mit 6:3 und 6:1.

Die Konkurrenzen der Altersklasse U 10 sahen die erwarteten Titelträger. Eva Schönduve vom TC Sandanger gewann bei den Juniorinnen gegen Jill Wrobel aus Stendal das Finale mit zweimal 6:3.