Halberstadt l Ein echter Härtetest wartet heute ab 13.30 Uhr auf den VfB Germania Halberstadt. Zum dritten Vorbereitungsspiel reisen die Vorharzer nach Wolfsburg. Die dortige U 23 ist Tabellenführer der Regionalliga Nord, stellt den besten Angriff und die sicherste Verteidigung der Klasse. " Sie sind die beste Mannschaft der Liga, wollen mit aller Macht aufsteigen. Da prallen zwei Welten aufeinander. Dennoch ist es ein toller Vergleich", schätzt VfB-Trainer Willi Kronhardt ein.

Von seinem Team, das im Training "weiter kräftig mitzieht", verlangt der Coach am Sonnabend vor allem taktische Aufmerksamkeit. "Ich erwarte, dass die Mannschaft unglaublich diszipliniert spielt. Jeder muss an seine Leistungsgrenze gehen, ob er nun 90 oder 45 Minuten spielt", erhöht Kronhardt den Druck.

Die Wolfsburger gewannen in der Vorwoche deutlich mit 4:0 gegen die TSG Neustrelitz. Betreut werden die "jungen Wölfe" seit Sommer 2013 vom Ex-Bundesligaprofi Valérien Ismael (u. a. Werder Bremen, Bayern München). Der 38-Jährige hat in seiner Mannschaft Spieler mit hoher individueller Qualität. Im Offensivbereich stechen vor allem Justin Eilers (19 Einsätze/11 Tore) und Willi Evseev (15/8) heraus. "Wir werden uns aber nicht verstecken", versichert Kronhardt. Gespielt wird im Stadion am Elsterweg. Schiedsrichter der Partie ist Marcel Baumgart (SV Hambühren).