Halberstadt l Fußball-Regionalligist Germania Halberstadt absolviert heute sein vorletztes Testspiel im Rahmen der Wintervorbereitung. Gegner um 13.30 Uhr ist der KSV Hessen Kassel.

Der Vorjahresmeister der Regionalliga Südwest, der erst in der Relegation um den Drittligaaufstieg an Holstein Kiel scheiterte, steckt allerdings in sportlichen Schwierigkeiten. Nach der Hinrunde liegt das Team nur auf Rang 14. Der 1998 neugegründete Verein reagierte. Mit Matthias Mink wurde ein neuer Trainer, mit Ex-Zweitligatrainer André Schubert (FC St. Pauli/Paderborn) ein neuer Sportchef geholt. Dazu kamen ganze vier Neuzugänge ins Auestadion. Der sicherlich bekannteste ist Adli Lachheb, der über die Station Hallescher FC schon Zweitligaluft in Aue und Duisburg schnuppern konnte.

Am Donnerstag und Freitag trainierte das Team von Willi Kronhardt in Blankenburg, die eigenen Plätze am Friedensstadion waren nicht bespielbar. Ein Hauptaugenmerk legte der Trainer auf Standardsituationen. Vier von sechs bisher kassierten Gegentoren in der Vorbereitung fielen nach einem ruhenden Ball. "Wir müssen die Aufmerksamkeit bei Standards erhöhen", macht Kronhardt unmissverständlich klar. Personell wird nahezu der komplette Kader mit nach Kassel reisen. Für Amir-Ali Mostowfi kommt ein Einsatz noch zu früh, er hat am Donnerstag wieder mit dem Lauftraining begonnen.