Krasnaja Poljana - Andrea Henkel verzichtet wegen ihres noch nicht auskurierten Hustens auf den Start beim olympischen Biathlon-Einzelrennen. Darüber hat sich die zweimalige Olympiasiegerin von 2002 mit Bundestrainer Gerald Hönig verständigt.

Die 36-Jährige soll am kommenden Montag den Massenstart als ihr letztes olympisches Einzelrennen bestreiten. Für die noch folgenden zwei Staffelrennen ist sie vornominiert. Vorausgesetzt, sie ist wieder gesund. Das teilte Hönig in Krasnaja Poljana der Nachrichtenagentur dpa mit.

Das deutsche Quartett für die 15 Kilometer bilden olympische Biathlon-Neulinge. Starten werden die beiden Juniorinnen Franziska Preuß (Haag) und Laura Dahlmeier (Partenkirchen), Franziska Hildebrandt (Clausthal-Zellerfeld) und die zweimalige Langlauf-Olympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl).

Bei der letzten Übungseinheit herrschte eine gelöste Stimmung in dem sonnenüberflutenden Laura-Stadion in den Bergen über Sotschi. Von der Pleite im Verfolgungsrennen, als keine deutsche Starterin unter die ersten 25 kam, war nichts mehr zu spüren. "Haken dran und die neue Aufgabe angehen", sagte Evi Sachenbacher-Stehle.