Halberstadt (cme) | Mit einem 2:0-Erfolg gegen den Oberligisten FC Oberlausitz Neugersdorf hat Germania Halberstadt am Sonnabend die Vorbereitung auf die Rückrunde abgeschlossen. Nach torloser erster Halbzeit sorgten Jan Nagel (53.) und Philip Schubert per Strafstoß (74.) für die Tore im Friedensstadion.

Willi Kronhardt begann die Generalprobe mit der wahrscheinlichen Startformation für den Punktspielauftakt am Freitagabend in Berlin. Einzig auf der Torhüterposition musste der Trainer, der heute seinen 45. Geburtstag feiert, reagieren. Pascal Nagel wurde aufgrund von Schulterproblemen geschont.

In der ersten Halbzeit hatten die Vorharzer gegen defensiv stehende Gäste mehr vom Spiel, brachten sich durch Fehler im Spielaufbau aber ein ums andere Mal in die Bredouille. Das torlose Remis zur Pause ging in Ordnung. Nach dem Seitenwechsel drückten die Gastgeber vehementer auf das gegnerische Tor. Nachdem Nils Gottschick die Führung noch ausließ, sorgte Jan Nagel kurze Zeit später nach tollem Zuspiel von Emmanuel Krontiris für das 1:0 (53.). Mit einem humorlos verwandelten Elfmeter stellte Philip Schubert den Endstand her (74.).

Halberstadt: Naumann (78. Guderitz) - Seitz, Steinhauer, Büchler, Stojanovic-Fredin - Georgi, J. Nagel, Schütze, Krontiris - Bolivard, N. Gottschick (ab 70. Schulze, Schubert, Meinhardt, Djan-Okai, Baldes, Labisch, Wersig).

Torfolge: 1:0 J. Nagel (53.), 2:0 Schubert (74. Foulelfmeter).