Magdeburg/Wernigerode l Nun hat es also auch den FCM erwischt. Nach vier Siegen und einem Unentschieden in den bisherigen fünf Winter-Testspielen gab es für den unmittelbaren Verfolger von Tabellenführer TSG Neustrelitz gegen den 14. aus dem Südwesten ein mageres 1:2 (1:0). Die rund 500 Zuschauer sahen auf dem Kunstrasenplatz im Wernigeröder Kohlgarten zwar einen über weite Strecken spielbestimmenden FCM. Doch statt der frühen 1:0-Führung durch "Mister Zuverlässig", Nico Hammann, vom Elfmeterpunkt (13. Minute) einen weiteren Treffer folgen zu lassen, kam mit den insgesamt acht Wechseln nach der Pause sichtlich Sand ins FCM-Getriebe.

Hammann, Torjäger Christian Beck, Fabio Viteritti, immer wieder der eingewechselte Torge Bremer mit mutigen Fernschüssen sowie Morris Schröter mit seinem Pfostenschuss nach sehenswertem Sologang (72.) und einem zur Ecke abgewehrten Fernschuss von Timo Schmunck (73.) hatten dazu ausreichend Möglichkeiten.

Statt des lange Zeit im Raum stehenden zweiten FCM-Tores kamen die Hessen nach der Pause besser ins Spiel, während beim FCM der Spielfaden riss. Vieles blieb trotz emsigen Bemühens und großer Laufarbeit Stückwerk. Wenn die Elf von Trainer Andreas Petersen dann doch torgefährlich wurde, waren es zumeist Einzelaktionen.

Anders Hessen Kassel. Konnte FCM-Torhüter Matthias Tischer in der 50. Minute einen Schuss aus Nahdistanz von Tobias Damm noch mit Glanz-Fußparade abwehren und auch Andreas Mayers Warnschuss zur Ecke lenken (69.), war es dann doch soweit: Mayers 25-Meter-Freistoß eine Viertelstunde vor Abpfiff flog über die FCM-Mauer hinweg an die Lattenunterkante ins Netz, und der 2:1-Siegtreffer des Ex-FCM-Spielers Christopher Kullmann (89.) besiegelten exakt eine Woche vor dem Punktspielstart die erste Testspielniederlage der Elbestädter.

FCM: Tischer - Hammann (46. Butzen), Handke, Schiller (46. Nennhuber), Lange (60. Schröter), Puttkammer (60. Schmunck), Sowislo (60. Teixeira), Fuchs (46. Beil), Siefkes(60. Steinborn), Viteritti (46. Bremer), Beck