Magdeburg (dpa) | Erstmals seit fünf Jahren gibt es wieder ein Doppel-Länderspiel im Handball. Am 14. Juni bestreiten in Magdeburg sowohl die deutschen Männer als auch das Frauen-Team Qualifikationsspiele. Zum Karriereende von Kapitän Oliver Roggisch trifft der WM-Fünfte im Playoff-Rückspiel für die WM 2015 in Katar auf Polen. Zuvor spielen die Frauen in der Ausscheidung für die EM 2014 gegen Mazedonien. Das gab der Deutsche Handballbund (DHB) am Montag bekannt.

Zuletzt hatten die deutschen Männer und Frauen am 13. Juni 2009 in Hamburg bei der gleichen Veranstaltung gespielt. Die Heimspielstätte des SC Magdeburg war Wunschspielort des DHB.

Für die Männer-Nationalmannschaft entscheidet sich in zwei Partien gegen den EM-Sechsten Polen die Teilnahme an der WM vom 17. Januar bis 1. Februar 2015. Das Hinspiel findet für das Team von Bundestrainer Martin Heuberger am 7./8. Juni in Polen statt.

In ihrer Qualifikationsgruppe haben sich die Frauen mit 2:2 Punkten gegen Russland eine gute Ausgangsposition verschafft. In den Vergleichen mit Mazedonien (Hinspiel am 11. Juni in Skopje) strebt das Team von Bundestrainer Heine Jensen die Teilnahme an der EM vom 7. bis zum 21. Dezember in Ungarn und Kroatien perfekt machen.