Magdeburg (epo). Das öffentliche Training anlässlich des Box-Spektakels am Sonnabend in der Getec-Arena hat es eindrucksvoll bewiesen: Herausforderer Arthur Abraham und sein Trainer Ulli Wegner sind zwar als Gegner herzlich willkommen und dürfen sich ruhig auch "wie zu Hause" fühlen, die Herzen der einheimischen Boxfans schlagen einzig und allein für ihren Champion Robert Stieglitz.

Und so standen die Magdeburger beim 90-minütigen Showtraining im "Bördepark" demonstrativ wie eine Wand hinter dem Weltmeister, der zum dritten Mal auf "King Arthur" trifft. Während Stieglitz fleißig Autogramme schrieb, gab der alte Trainerfuchs Wegner im Ring zum Besten, er habe bereits einen Hänger geordert, um den WM-Gürtel nach Berlin zu schaffen. Das Echo aus dem Publikum war eindeutig: "Der Gürtel bleibt hier!" Den Schlusspunkt setzte der Weltmeister höchstselbst: Beim Tatzen-Training unter Aufsicht seines Trainers Dirk Dzemski ließ er mit harten Schlägen seine Fäuste sprechen: "Ich bin bereit!"