Wernigerode (ybr/fbo) l Die ersten Freiluftmeisterschaften des Bezirkes Magdeburg im neuen Jahr wurden am Wochenende in Wolmirstedt ausgetragen. Rund um den Sportkomplex am Küchenhorn haben rund 240 Teilnehmer aus 17 Vereinen auf einer flachen und schnellen Runde ihre Crossmeister ermittelt. Nach dem tollen Frühlingswetter der vergangenen Tage hatten die Teilnehmer dieser Titelkämpfe leider mit starkem Wind und aufgeweichten Boden zu kämpfen. Wenigstens vom Regen blieben die Nachwuchsläufer verschont. Allerdings waren die Starterfelder in fast allen Altersklassen aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen etwas reduziert. Bei einigen Vereinen platzten somit auch die Mannschaftswertungen.

Die kleine Läuferschar aus Wernigerode und Blankenburg überzeugte mit tollen Leistungen und kehrte mit insgesamt acht Medaillen heim. Für den einzigen Bezirksmeistertitel sorgte Jonathan Toppel vom Harz-Gebirgslaufverein, der über 1,1 km der Altersklasse M8 einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg herauslief und am Ende fast sensationelle 32 Sekunden Vorsprung hatte. Mit einer starken Zeit von 5:05 min war der talentierte Läufer sogar schneller als die Neunjährigen. Genauso stark präsentierte sich Lucas Zwick, der völlig überraschend Vizebezirksmeister der M10 (1,7 km) wurde. Nach dem undankbaren vierten Platz in der Halle erkämpfte er in 7:23 min die erste Einzelmedaille. In seinem Sog liefen Maurice Geelhaar und Richard Straubing in 7:35 bzw. 7:36 min auf die Plätze vier und sechs und verpassten "Bronze" nur knapp. Dafür wurden die drei HGL-Läufer in der Mannschaftswertung der U 12 mit der Bronzemedaille belohnt.

Eine weitere "Bronzene" ging auf das Konto von Leni Straubing, die bei ihrem ersten Bezirkscross mit einer kämpferischen Leistung Dritte der W8 über 1,1 km in 5:48 min wurde. Die gleiche Platzierung erreichte Lea Brandecker in 5:10 min über 1,1 km der W 10, wobei sich die HGL-Athletin erst kurz vorm Zielstrich vom Silberrang verdrängen ließ und zeitgleich mit der Zweiten einlief. Dahinter belegten Pauline Dieckmann als Neunte der W 10 (5:23 min) und Amy Turk als Achte der W 11 (5:30 min) weitere Top-Ten-Platzierungen. Damit sicherten sich die drei HGL-Mädels die Vizebezirksmeisterschaft in der Mannschaftswertung der U 12. Das gute Abschneiden der Harz-Gebirgsläufer komplettierten Jeremy Scheffner als Achter der M 12 über 2,3 km in 11:06 min und Jasmin Gessing, die über 1,1 km der W 10 den 14. Platz erzielte (5:47 min).

Für die Blankenburger Läufer gab es in Wolmirstedt zwei Vizemeistertitel. Simone Herbst feierte ein erfolgreiches Meisterschaftsdebüt und holte sich auf Anhieb die Silbermedaille in der W 40. Dabei lief die Lok-Athletin trotz leichter Verletzung mit 23:23 min über 4,5 km eine gute Zeit. Weiterhin in guter Verfassung präsentierte sich Melinda Mensch, die nahtlos an ihren Hallenerfolg anknüpfte. Über 1,1 km der W 11 verpasste die Blankenburgerin nur um eine Sekunde den Titel und wurde Vizemeisterin in 4:53 min. Für eine Überraschung sorgte Lea Lohmann, die in einem starken Teilnehmerfeld der W 10 als Fünfte über 1,1 km in 5:15 min nur knapp das Podest verpasste. Auch Julia von Glahn überzeugte als Sechste über 1,7 km der W 12 in 7:31 min. Bereits in wenigen Tagen geht es für die Nachwuchsläufer mit den Straßenlaufmeisterschaften weiter.