Zerbst I Den Weltpokal haben sie schon, jetzt wollen die Kegler des SKV Rot-Weiß Zerbst im bayrischen Straubing auch noch die Champions League gewinnen. Die Volksstimme stellte die Mannschaft vor, die nach der Krone im Classic-Kegelsport greift.

Mathias Weber: Der 39-Jährige spielt die Saison seines Lebens. Mit konstant hohen Ergebnissen sorgt er regelmäßig im SKV-Startpaar gleich zu Beginn für klare Verhältnisse. Der Bankkaufmann ist aber auch eine der Stimmungskanonen im Team und beim Anfeuern seiner Kameraden spitze.

Torsten Reiser: Direkt vom Bodensee kommt der 37-Jährige Woche für Woche nach Sachsen-Anhalt, um für den SKV zu spielen. Der Forschungs- und Entwicklungsmonteur ist derzeit das "Urgestein" der Rot-Weißen, spielt von allen Zerbster Akteuren am längsten beim SKV.

Axel Schondelmaier: Der wohl ehrgeizigste Akteur hat in dieser Spielzeit richtig Fahrt aufgenommen, ist zu einem echten Matchwinner geworden. Der Familienvater verdient seine Brötchen als Banker und gibt auf der Kegelbahn immer alles für sein Team.

Thomas Schneider: Die Stimmungskanone der Zerbster ist als Schluss-Spieler immer eine Bank. Am liebsten spielt er gegen die besten Akteure der Welt, kann sich genau in diesen wichtigen Duellen besonders motivieren und konzentrieren. Der Chemielaborant beweist mit seinem "Modell-Körper", dass Kegeln echter Leistungssport ist.

Christian Helmerich: Der Youngster im SKV-Team hatte nach einer hartnäckigen Verletzung mächtig zu tun, wieder Anschluss zu finden. In den letzten Wochen bewies der 29-Jährige jedoch in der 2. Bundesliga mit sehr guten Ergebnissen, dass er zum Top-Kader des SKV gehört.

Cosmin Craciun: Der Rumäne und einzige "echte" Zerbs- ter konnte zuletzt wegen Verletzungsproblemen nicht oft eingesetzt werden, meldete sich aber eindrucksvoll im Team zurück. Der "gelernte" Sportlehrer steht seinen Team-Kollegen in nichts nach.

Boris Benedik: Der Slowene ist der international erfahrenste und auch erfolgreichste SKV-Kegler. Mit bereits sieben Weltpokal-Siegen und zahllosen WM-Medaillen hat der 47-Jährige wohl schon alles erlebt und gewonnen. Mit seiner Routine und Ruhe ist der Produktionsplaner der Fixpunkt im Zerbster Team.

Uros Stoklas: Der Slowene, der gemeinsam mit Benedik im Herbst 2013 Vize-Weltmeister mit der mazedonischen Nationalmannschaft wurde, sorgt gemeinsam mit seinem Landsmann dafür, dass Englisch die zweite "Landessprache" im Zerbster Team geworden ist.

Timo Hoffmann: Der Lenker und Denker bei den Zerbs- tern kann auch selbst noch exzellent kegeln. Kürzlich wurde der SKV-Teamchef in Berlin für seine Top-Leistungen zum Kegler des Jahres gekürt. Der Banker ist ein echter Motivationskünstler, holt aus den ohnehin schon sehr guten SKV-Keglern immer noch die zusätzlichen Prozente für den Erfolg heraus.