Magdeburg (dpa) | Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov und der Außenseiter Steffen Mengel stehen bei den German Open im Halbfinale. Die beiden Nationalspieler setzten ihren Siegeszug am Samstag in Magdeburg fort.

Ovtcharov besiegte im Viertelfinale den Japaner Seiya Kishikawa mit 4:1. Der 25-Jährige bleibt damit Favorit auf den Turnier-Titel. Ovtcharovs nächster Gegner wird der Portugiese Tiago Apolonia sein.

Steffen Mengel, die Nummer 100 der Weltrangliste, bezwang den 95 Plätze besser eingestuften Top-Favoriten Wang Hao aus China sensationell mit 4:3-Sätzen. Im Halbfinale an diesem Sonntag trifft Mengel auf den Japaner Jun Mizutani, Ovtcharov hat es mit dem Portugiesen Tiago Apolonia zu tun.

Das Endspiel der Tischtennis-German-Open wird am Sonntag um 15.30 Uhr ausgetragen. Dabei könnte es ein deutsches Finale zwischen Ovtcharov und Mengel geben. Zudem kämpfen im Damen-Einzel die deutschen Team-Europameisterinnen Shan Xiaona und Han Ying an diesem Sonntag im direkten Duell um den Einzug in das Endspiel. Das Turnier ist mit 140.000 Dollar dotiert.