Halberstadt (fbo) l Die 22. Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen fanden in Merseburg statt. Es nahmen über 140 Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt teil, unter anderem aus Halle, Hettstedt, Bernburg, Magdeburg, Wittenberg. Die Ortsgruppe Halberstadt ging mit 30 Sportlern an den Start.

Der Wettkampf begann mit den Mannschaftswettkämpfen. In der Altersklasse (AK) 12 belegte die Staffel mit Fabio Bröer, David Dietrich, Aaron Ochmann und Maxim Thomschke einen guten dritten Platz. Die Mädchen Isabel Ahrens, Katharina Bayer, Wiebke Knakowski und Elli-Maureen Tudyka erreichten den beachtlichen vierten Platz.

Über den zweiten Platz in der Gesamtwertung konnte sich die Staffel in der Altersklasse 13/14 mit Tim Balzer, Chris-Andris Görner, Justus Knakowski, Ludwig Pinkernelle und Robin Zschiesche freuen. Gesine Ahrens, Lisa-Marie Marquardt, Nele Preuß und zwei Sportler aus Halle belegten den dritten Platz in ihrer Altersklasse (13/14).

Landesmeister wurde die Staffel AK 15/16 mit Carl-Anton Dalljo, Maurice Edelmann, Hannes Radecke und zwei Sportlern aus Halle.

Martin Schmidt, Christoph Eckert (beide AK 17/18), Maximilian Kühne (AK offen), Sophie Grossmann und Josephin Köhler (beide AK offen) starteten für die DLRG Halle/Saalkreis und belegten zweimal Gold und einmal Bronze mit der Staffel.

Bei den Einzelwettkämpfen gab es eine große Überraschung bei den jüngsten Teilnehmern in der Altersklasse 12. David Dietrich, der zum ersten Mal bei den LM teilnahm, gewann einen zweiten Platz und knapp dahinter belegte Aaron Ochmann Rang drei. Weitere Silbermedaillen gingen an Moritz Kerl (AK 13/14) und Carl-Anton Dalljo (AK 15/16). Christoph Eckert (AK 17/18) und Max Kühne (AK offen) überzeugten mit einem dritten Platz. Auch die anderen Sportler zeigten außerordentlich gute Leistungen und stellten ihr Können unter Beweis, wie Fabio Bröer (Siebter) und Wiebke Knakowski (Neunter). Beide starteten für die AK 12.

In der Altersklasse 13/14 belegte Robin Zschiesche den vierten, Chris Görner den sechsten, Tim Balzer den neunten und Justus Knakowski den zehnten Platz. Bei den Mädchen wurde Gesine Ahrens Neunte und Nele Preuß Zehnte. Mit guten Leistungen machten eine Altersklasse höher Hannes Radecke (Vierter), Maurice Edelmann (Fünfter) und Benedict Kunzmann (Siebter) auf sich aufmerksam. Einen sehr guten Platz vier erkämpfte sich Martin Schmidt, Sechste wurde Sophie Grossmann (AK 17/18).

Maxim Thomschke, Katharina Bayer, Isabell Ahrens, Lisa-Marie Marquardt und Sophie Strathausen sammelten wertvolle Erfahrungen und erreichten gute Ergebnisse.

Die Erstplatzierten qualifizieren sich automatisch für die Deutschen Meisterschaften, die im November in Heidenheim stattfinden. Die Platzierten können sich noch über die Punkte qualifizieren.

"Für die DLRG Halberstadt war es ein erfolgreiches Wochenende", resümierte Anja Bresch. Die Sportler und Sportlerinnen bedanken sich hiermit bei ihrem Trainer Holger Förster, den Betreuern Grit Ahrens, Kerstin Proske, Simone Volkmann und Ramona Wille. Ein weiterer Dank geht an Harry Ahrens und den Eltern, die die Kinder zum Wettkampf gefahren und wieder abgeholt haben.