Volksstimme: Ist beim FCM ein wenig die Luft raus?
Marius Sowislo: Nein. In der ersten halben Stunde lief zwar wenig zusammen, auch bedingt durch Umstellungen, aber dann haben wir den Gegner klar beherrscht.

Volksstimme: Aber ein 1:1 gegen Viktoria Berlin ist zu Hause zu wenig, oder?
Sowislo: Sicherlich, doch wir nehmen diesen Punkt jetzt mit und warten ab, was er am Ende wert ist. Auf alle Fälle wollen wir Platz zwei festigen.

Volksstimme: Wie sehen Sie die Situation im Landespokal?
Sowislo: Barleben steht nicht durch Zufall im Halbfinale. Aber eins ist doch auch klar: Wir haben als Cupverteidiger die große Chance, wieder ins Endspiel einzuziehen. Das ist Motivation genug. Alle sind heiß, Ostermontag zu gewinnen.