Oschersleben l Die Ziele sind ambitioniert, den ersten Schritt will das Pixum-Team Schubert aus Oschersleben gleich bei den beiden Heimrennen in der "etropolis Motorsport Arena" Oschersleben machen. Zum Auftakt des ADAC GT Masters (Rennen am Sonnabend und Sonntag jeweils 12 Uhr, live in Kabel1) sollen möglichst gleich Top-Platzierungen herausspringen. "Ich gehe fest davon aus, dass wir zwei sehr konkurrenzfähige Fahrerpaarungen haben. Unsere Zielsetzung ist klar: Wir wollen um die Titel in der Fahrer- und Teamwertung kämpfen", sagte Schubert-Teammanager Stefan Wendl.

Die Mannschaft aus Oschersleben bringt zwei BMW Z4 GT3 an den Start. Im Fahrzeug mit der Startnummer 19 nehmen Dominik Baumann (Österreich) und Claudia Hürtgen (Aachen) ihren zweiten gemeinsamen Anlauf auf den Titelgewinn. 2013 kämpfte das Duo bis zum Saisonfinale in Hockenheim um Platz eins in der Fahrer- und Teamwertung. Den BMW Z4 GT3 mit der Startnummer 20 teilt sich Max Sandritter (Raubing) mit dem einzigen Neuzugang im Team, Jens Klingmann (Leimen).

"Wir haben die Schwächen aus der vergangenen Saison analysiert und uns gut vorbereitet. Ziel ist, wieder bis zum Ende der Saison um den Titel mitzufahren", sagte Claudia Hürtgen, die am liebsten gleich zum Auftakt in Oschersleben punkten möchte. Etwas kleinere Ambitionen hegt Max Sandritter: "2014 geht es darum, mit Jens Klingmann konstant Spitzenplätze zu erreichen und in der Meisterschaft mindestens die Top-5 anzugreifen." Klingmann selbst setzt vor den Auftaktrennen wie Hürtgen auf die Karte Angriff: "Mein Ziel ist es, mit Schubert Motorsport im Titelkampf ein Wörtchen mitzureden."