Magdeburg l Der 1. FC Magdeburg möchte dem VfB Auerbach am heutigen Sonnabend (Anstoß 13.30 Uhr, MDCC-Arena) die Meisterschaft noch aus der Hand nehmen.

Welche?

Die Rückrunden-Meisterschaft in der Regionalliga Nordost. Kein Verein punktete nach der Winterpause intensiver als der derzeitige Tabellensechste aus dem Vogtland. Die Rückrundentabelle führt vor dem letzten Spieltag der VfB Auerbach (28 Punkte) vor der TSG Neustrelitz (27) und dem FCM (25) an.

"Mit einem Sieg wären wir Rückrundenmeister", frohlockt VfB-Trainer Andreas Richter, allerdings nicht, ohne auf die Stärken der Gastgeber zu verweisen: "Die Magdeburger sind eine gute Mannschaft. Sie haben mit Christian Beck den besten Torjäger der Liga und erzielten sehr viele Treffer nach Standards. Also dürfen wir nicht allzu viele unnötige Freistöße produzieren."

Der FCM will vor dem letzten Spiel mit Stephan Neumann, Tobias Friebertshäuser, Kevin Nennhuber, Tino Schmunck, Telmo Teixeira, Florian Beil, Danilo Dersewski und Patrick Bärje jene acht Akteure aus dem aktuellen Kader verabschieden, deren Verträge nicht verlängert werden. Bärje, der wegen anhaltender Knieverletzungen Sportinvalide wird, beginnt in wenigen Tagen mit einer Umschulung.

"Dieses Spiel wird keine Benefizveranstaltung", legt FCM-Trainer Andreas Petersen die Latte für das Saison-Halali noch einmal hoch. "Wir wollen für unser Publikum noch einmal ein gutes Spiel abliefern und uns mit einem Dreier verabschieden." Neben dem gesperrten Felix Schiller muss der Coach gegen Auerbach auf Lars Fuchs (Verletzung des Sprunggelenkes), Fabio Viteritti (Kreuzband-riss) und Florian Beil (Bruch des Schulterblattes) verzichten.