Dresden/Magdeburg l Den nächsten WM-Kampf hat Francesco Pianeta schon im Hinterkopf, zunächst aber den Franzosen Mickael Vieira vor den Fäusten für die EM-Krone im Schwergewicht nach Version des Verbandes WBO. Der Kampf für den Gelsenkirchener aus dem Magdeburger SES-Stall am Freitag im Rahmen der "Schwergewichts-Nacht" in der EnergieVerbund Arena von Dresden soll aber nur eine Durchgangsstation sein.

"Ich bin die Ruhe in Person. Mit meiner guten Vorbereitung werde ich mir diesen Titel holen. Wir haben in allen Bereichen hart gearbeitet. Dann wird mir auch bald wieder ein Weg zum nächsten WM-Kampf offenstehen", sagte Pianeta am Montag vor der Presse in Dresden.

Vor einem Jahr musste sich Pianeta in Mannheim im Kampf mit dem dreifach-gekrönten Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko klar geschlagen geben. Inzwischen hat sich der Schützling von Promoter Ulf Steinforth den Titel als Internationaler Deutscher Meister gesichert und will nun mit einem weiteren guten Kampf in den Ranglisten wieder weiter nach oben klettern, um sich alsbald eine neue WM-Chance zu sichern.

SES-Chef-Trainer Dirk Dzemski lobte am Montag seinen Schützling und sieht den Kampf gegen den 29-jährigen Franzosen aus Montlucon wohl ebenfalls nur als eine Durchgangsstation. "Francesco hat im letzten Kampf eine gute Performance abgeliefert. Ich bin zufrieden mit seiner Disziplin, seiner Entwicklung. Es geht weiter und stetig voran", sagte Dzemski. Und selbst Vieira lobte vor dem Titelkampf seinen Gegenüber: "Man muss schon mit Respekt die Leistung von Francesco in den letzten Kämpfen würdigen", sagte Mickael Vieira, um dann nachzuschieben: "Aber es gilt nur eines: ich will diesen Titel!"

@066n TwitterCo.:Der SES-Kampfabend kommt am Freitag live ab 20 Uhr im Internet: www.maxdome.de/ranboxen