Braunschweig/Magdeburg (jb) l Mit ehrgeizigen Zielen geht die deutsche Mannschaft bei den Team-EM an diesem Wochenende in Braunschweig an den Start: "Titelverteidiger Russland ist der Topfavorit, doch wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen", sagte Idriss Gonschinska, Cheftrainer des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, am Freitag in der Löwen-Stadt. Um zu gewinnen brauche es jedoch "die eine oder andere Überraschung".

Auch Linda Stahl, die aktuell Weltjahresbeste im Speerwurf, geht optimistisch uns selbstbewusst in den Wettstreit der zwölf besten europäischen Leichtathletik-Länder. "Ganz klar: das ist ein Heimspiel, wir wollen gewinnen." Verzichten muss das 50-köpfige DLV-Team mit Nadine Müller auf die momentan beste deutsche Diskuswerferein. Die Hallenserin laboriert an Knieproblemen und wird durch die Mannheimerin Shanice Craft ersetzt, die im Vorfeld als eine von fünf möglichen Ersatzleuten nominiert worden war, da sie sowohl im Diskus als auch im Kugelstoßen einsetzbar ist.

Ebenfalls "stille Reserve" für die Staffel ist die Magdeburgerin Janin Lindenberg als derzeit Fünfte im deutschen Ranking über 400 Meter. Dagegen wurde SCM-Viertelmeiler Thomas Schneider Freitag vom Bundestrainer Stefan Poser für die 4x400-Meter-Staffel "gesetzt".