Ergebnisse
Mädchen, 50 m Schmetterling (1999): 8. Laura Kelsch 29,49 sec. - 400 m Lagen (2000): 14. Emily Charlotte Feldvoss 5:28,77 min. und (2000) 9. Lilly Winkel 5:17,15 min., 10. Charlie Sue Rieffenberg 5:19,28 (Vorlauf: 5:17,52/Bestzeit) - 100 m Brust (JEM-Hauptfinale): 4. Daria Berestov 1:13,08 min., 8. Laura Kelsch 1:14,07 - 200 m Brust: 20. Emily Charlotte Feldvoss 2:52,94 (Bestzeit)
Jungen, 50 m Freistil (1997): 13. Chris Kerber 24,73 sec. - 400 m Lagen (2000): 4. Paul Gärtner 4:51,97 (Bestzeit), 19. Marcel Kühn 5:11,51 und (Junioren)1. Poul Zellmann 4:23,81 min. (Bestzeit) - 100 m Freistil (1999): 5. Marius Zobel 54,12; 19. Christoph Brehme 56,20 (Bestzeit) und (1998): 18. Paul Nitschke 54,90 (Bestzeit); 29. Thore Bermel 56,01 - 200 m Brust: 17. Marcel Kühn 2:42,35 min. (Bestzeit) und (1999): 6.Ludwig Teßmar 2:26,93 (Vorlauf: 2:25,78/Bestzeit) - 1500 m Freistil: 3.Thore Bermel 16:09,16 (Bestzeit)

Berlin/Magdeburg (dh) l Zum Abschuss der deutschen Jahrgangsmeisterschaften ist Poul Zellmann vom SC Magdeburg zu seinem zweiten Titel bei den Junioren (Jahrgang 1995) geschwommen: Einen Tag nach dem Sieg über 800 Meter Freistil mit deutschem Alterklassenrekord verwies er am Samstag auch über 400 Meter Lagen die Konkurrenz auf die Plätze. Der 18-Jährige schlug im Berliner Europa-Sportpark nach 4:23,81 Minuten und damit in persönlicher Bestzeit an.

Mit diesem Sieg und der Bronzemedaille von Thore Bermel, der über 1500 Meter Freistil seinen bisherigen Rekord gleich um 20 Sekunden verbesserte, bilanziert der SCM-Nachwuchs am Ende der fünftägigen Titelkämpfe insgesamt vier Gold-, drei Silber- und zwölf Bronzemedaillen. Neben Zellmann feierten Paul Gärtner (200 Meter Lagen) und Laura Kelsch (50 Meter Brust) die weiteren Titel. "Insgesamt waren das sehr schöne Meisterschaften für uns mit sehr vielen Bestzeiten. Zum Abschluss hat man gesehen, dass unsere Schützlinge doch sehr müde waren. Daran müssen wir arbeiten, man hat gesehen, dass andere Sportler selbst am fünften Tag noch die Substanz haben, starke Leistungen herauszuholen", resümierte SCM-Trainer Thomas Ackenhausen. Zur Junioren-Europameisterschaft im Juli hat es zwar keiner seiner Schützlinge geschafft, aber "das war im Vorfeld auch nicht zu erwarten", meinte der Coach.

Sein viertes Edelmetall verpasste am letzten Tag Paul Gärtner (Jg. 2000) nur knapp: 17 Hundertstelsekunden fehlten dem 14-Jährigen im Finale über 400 Meter Lagen zum Bronzerang. 4:51,97 Minuten bedeuteten eine Verbesserung seiner bisherigen Bestzeit um 3,19 Sekunden.

Einen neuen Rekord über 100 Meter Freistil (54,90 sec.) stellte indes Paul Nitschke (1998) auf - und belohnte sich damit für seinen Kampf nach der gerade überstandenen Krankheit. Nitschke hatte eine Zwangspause von zwei Wochen direkt vor den Meisterschaften einlegen müssen.