Magdeburg l Stühlerücken beim Fußball-Landesverband (FSA): Wie Präsident Erwin Bugar erklärte, soll es in naher Zukunft im Rahmen des sogenannten Personal-Entwicklungskonzeptes personelle Veränderungen geben.

"Zum einen ist Klaus Ebeling aus gesundheitlichen Gründen ausgeschieden, zum anderen müssen wir nicht zuletzt wegen der Altersstruktur im FSA perspektivisch denken", sagte Bugar.

Als erste Maßnahme soll neben Klaus Decker ein weiterer Geschäftsführer eingestellt werden, der vorrangig für die Verwaltung und den kaufmännischen Part zuständig sein wird. Deckers Schwerpunkt liegt künftig ausschließlich im sportlichen Bereich.

Offiziell gilt die Vereinbarung schon ab 1. Juli, also heute. Bugar betonte aber zugleich: "Wir sind zwar dabei, einige Dinge anders zu gestalten, wollen jedoch auch nichts übers Knie brechen. Der zeitliche Ablauf wird so sein, dass unsere ,Arbeitsgruppe Personal` die Stelle in Kürze ausschreibt und der Bewerber dann möglichst zum 1. September anfängt."

Bugar, Rechtsanwalt aus Möckern, hatte bereits bei seiner Amtsübernahme Ende Oktober 2012, als er sich in einer Kampfabstimmung gegen Vorgänger Werner Georg durchsetzte (Volksstimme berichtete), Veränderungen im Verband angekündigt. "Insgesamt befindet sich der FSA auf einem guten Weg. Natürlich gibt es hier und da unterschiedliche Auffassungen, aber wir haben bislang immer eine gemeinsame Lösung gefunden und auch die Zusammenarbeit zwischen Magdeburg und Halle verbessert", so Bugar.