Magdeburg/Düsseldorf I Uwe Schwenker, einstiger Manager des THW Kiel, ist neuer Präsident der Handball-Bundesliga (HBL). Der 55-jährige Ex-Nationalspieler wurde bei der ordentlichen Mitgliederversammlung der HBL am Donnerstag in Düsseldorf zum Nachfolger von Reiner Witte gewählt. Dieser hatte sich nach sechsjähriger Amtszeit aus gesundheitlichen und privaten Gründen nicht wieder zur Wahl stellt.

Schwenker wurde in einer offenen Wahl mit sehr deutlicher Mehrheit durch die Vertreter der Erst- und Zweiligaclubs gewählt. Er ist Teil eines achtköpfigen HBL-Präsidiums, dem auch SCM-Manager Marc Schmedt angehört. Er wurde einstimmig in seinem Amt als Vize-Präsident wiedergewählt. Die Amtszeit des neugewählten Präsidiums beträgt drei Jahre.

SCM im Pokal gegen den Oberligisten SG OSF Berlin

Im Rahmen der Liga-Tagung wurde auch die 1. Runde des reformierten DHB-Pokals ausgelost. Als "Glücksbringer" griff Peter Rauchfuß in die zwei Lostöpfe (Regionalgruppe Nord und Süd). Der Schiedsrichterwart des Deutschen Handballbundes bescherte dem SC Magdeburg die Spielgemeinschaft OSC-Schöneberg-Friedenau als Gegner. Das Spiel gegen den Landespokalsieger Berlin, der in der abgelaufenen Saison in der Ostsee-Spree-Oberliga den siebten Platz belegt hatte, findet am 20. August statt. Landespokalsieger SV Langenweddingen empfängt den Erstligisten TBV Lemgo.