Bob l Ilsenburg (dh) Für den 19. Bob- und Skeleton-Sommercup am kommenden Wochenende (12. und 13. Juli) auf dem Marktplatz in Ilsenburg hat sich zahlreiche sportliche Prominenz angesagt. So wird der Schweizer Beat Hefti, Olympiazweiter von Sotschi im Zweier, dabei sein, der Oberhofer Maximilian Arndt geht an den Start, natürlich auch der Riesaer Nico Walther, der neue Pilot von Marko Hübenbecker und Andreas Bredau vom Mitteldeutschen Sportclub (MSC). Benjamin Schmid vom WSV Königssee, der mit dem Magdeburger Fabian Heinemann und Kevin Korona vom MSC die nächste Wintersaison in Angriff nehmen wird, kämpft ebenfalls um den Sieg bei dieser traditionellen Veranstaltung wie Pilotin Anja Schneiderheinze aus Erfurt. Die Wettbewerbe beginnen am Sonnabend um 14 Uhr.