Wernigerode (ige) l Mit großer Vorfreude blicken die American Footballer der Wernigerode Mountain Tigers auf den nächsten Spieltag vor eigener Kulisse. Wenn es am Sonntag um 15 Uhr im heimischen Gießerweg zum Derby gegen die Magdeburg Virgin Guards kommt, dann ist es eine Begegnung mit viel Geschichte.

Es geht nicht nur um die Tabellenspitze in der Gruppe 2 der Oberliga Ost und einen vielleicht schon vorentscheidenden Schritt in Richtung Playoffs. Es geht im einzigen Sachsen-Anhalt-Derby auch um viel Prestige und den inoffziellen "Landesmeistertitel".

Nachdem sich die späteren Virgin Guards anno 1995 von den Mountain Tigers abspalteten, nahmen sie einen stetigen Weg bergauf und sind seit etlichen Jahren die sportliche Nummer eins im American Football des Bndeslandes Sachsen-Anhalt. Immer wieder kam es zu Aufeinandertreffen der beiden Teams und regelmäßig setzte es herbe Niederlagen für die Harzer. In insgesamt acht Begegnungen gelang den Bergtigern lediglich in der vorerst letzten Partie, einem freundschaftlichen Vergleich im Jahr 2011, ein Sieg.

Auch wenn die Vorzeichen damit schon auf einen möglichen Favoriten deuten, darf nicht übersehen werden, dass die Tigers-Mannschaft durch tolle Leistungen in den letzten Jahren zu einer gefestigten Einheit geworden sind, die auch in der aktuellen Saison gut unterwegs ist. Endlich soll der Befreiungsschlag in einer Ligapartie gegen den oft übermächtigen Gegner gelingen und den Landestitel nach Wernigerode bringen.

Dafür laden die Bergtiger alle Fans in den Gießerweg ein, um bei diesem Spiel die lautstarke Unterstützung zu geben, die den Tigers schon mehrfach die nötige Kraft gab.

Kickoff zum ersten Teil des Landesderbys ist am Sonntag um 15 Uhr, der Einlass erfolgt bereits ab 14.30 Uhr. Wie zu jedem Heimspiel der Tigers wird mit Fan-Shop, Hüpfburg und Cheerleader-Auftritten ein Rahmenprogramm für die ganze Familie geboten und für das leibliche Wohl gesorgt. Gleichzeitig liefert die Partie eine perfekte Einstimmung für das WM-Finale am Abend.