Bad Frankenhausen l Fußball-Viertligist 1. FC Magdeburg hat im ersten Härtetest im Rahmen der Saisonvorbereitung gegen Rot-Weiß Erfurt eine gute Vorstellung abgegeben. Die Mannschaft von Trainer Jens Härtel erreichte vor 567 Zuschauern in Bad Frankenhausen ein 1:1 (1:0) gegen den Drittligisten. Lars Fuchs brachte den FCM in der 27. Minute mit 1:0 in Führung. Der eingewechselte Amer Kadric schaffte in der 78. Minute den etwas schmeichelhaften Ausgleich. Positiver Nebeneffekt: Das als Benefizspiel für das Kinderhospiz Tambach-Dietharz angelegte Spiel brachte 8000 Euro ein.

Die Magdeburger hätten nicht nur aufgrund ihrer Chancenvorteile (Christian Beck, 10., 15., 27., Nicolas Hebisch, 85.) das Vorbereitungsspiel durchaus als Sieger beenden können. Denn das 1:1 war völlig überflüssig. Der für Matthias Tischer zur Pause eingewechselte Lukas Cichos vertändelte unnötig und überheblich nach einer Rückgabe an der Strafraumgrenze gegen Kadric den Ball, der dann keine Mühe hatte, den Ball ins Tor zu schieben.

"Das Gegentor war natürlich sehr ärgerlich. Lukas hat gleich auf dem Platz noch eine Ansage bekommen", sagte FCM-Trainer Jens Härtel nach dem Spiel. "Es war gut, dass dieser Fehler in einem Testspiel passiert ist. In der Meisterschaft hätte der Fehler uns Punkte und auch Geld gekostet. Fehler darf man machen, aber sie dürfen sich nicht wiederholen", richtete Härtel nochmals eine klare Ansage an den 18-Jährigen.

Komplimente dürfte hingegen Christopher Handke gesammelt haben, der in der zweiten Halbzeit in die Innenverteidigung rückte und bei seinem "Heimspiel" einen guten Job verrichtete. Bis zur C-Jugend spielte der gebürtige Bad Frankenhausener auf dem Sportplatz An der Wipper, traf beim 1:1 seine Eltern und einige Freunde. "Es ist ganz gut gelaufen, obwohl ich in der Vorbereitung noch nicht richtig viel machen konnte", sagte Handke. Trotzdem sieht sich der 25-Jährige im gewachsenen Konkurrenzkampf auf einem guten Weg und will seinen Stammplatz aus der Vorsaison verteidigen. "Definitiv", so Handke.

Insgesamt zog Trainer Jens Härtel nach dem 1:1 ein positives Fazit: "Wir haben uns gut bewegt, uns gut präsentiert und keinen Klassenunterschied erkennen lassen. Das Spiel hat seinen Zweck erfüllt."

1. FC Magdeburg (1. Halbzeit): Tischer - Hammann, Schiller, Reinhard, Fuchs, Schlosser, Puttkammer, Steinborn, Brandt, Reimann, Beck

1. FC Magdeburg (2. Halbzeit): Cichos - Bankert, Handke, Reinhard, Kruschke, Butzen, Sowislo, Hebisch, Lange, Schröter, Bremer