Die Paarungen im einzelnen:

Union Heyrothsberge - Sieger TuS 1860 Magdeburg Neustadt/Hallescher FC

BSV Halle-Ammendorf - Union Sandersdorf
Blau-Weiß Dölau - Germania Halberstadt
1. FC Lok Stendal - Askania Bernburg
Kreveser SV - 1. FC Magdeburg
VfB Sangerhausen - VfL Halle 96
MSV 90 Preussen - VfB IMO Merseburg
Sieger SV Braunsbedra/TuS SW Bismark - FSV Barleben
SG Blau-Weiß Brachstedt - SV Dessau 05
SV Blau-Weiß Zorbau - 1. FC Bitterfeld-Wolfen
Sieger SSV Landsberg/Burger BC - 1.FC Weißenfels
SC Vorfläming Nedlitz - Grün-Weiß Piesteritz
Reideburger SV - SV Eintracht Emseloh
Eintracht Elster - Schönebecker SV
1. FC Romonta Amsdorf - Oschersleber SC
SV Merseburg 99 - Edelweiß Arnstedt

Magdeburg l Der FCM muss nach dem Auftakt-6:1 in Tangermünde wieder in die Altmark: Bei der Auslosung zur 2. Landespokalrunde (Spieltermin 16. August) gestern in den Räumlichkeiten des Landesverbandes (FSA) durfte diesmal der Kreveser SV jubeln, em- pfängt der Landesliga-Aufsteiger doch den Cupverteidiger.

Als Glücksfee fungierte DDR-Rekord-Nationalspieler Achim Streich, der nach getaner Arbeit meinte: "Ich glaube nicht, dass einer der Favoriten stolpert."

Für Germania Halberstadt geht die Reise zu Blau-Weiß Dölau (Landesliga Süd). Drittligist HFC muss seine Erstrundenpartie bei TuS Magdeburg-Neustadt noch nachholen und reist im Falle eines Sieges dann nach Heyrothsberge.

Der FSA hatte den Pokal-modus dahingehend geändert, dass die ranghöchsten Mannschaften einschließlich Oberliga bis zum Viertelfinale einem Extralostopf zugeordnet werden und somit ein direktes Aufeinandertreffen von zwei Favoriten nicht möglich ist.

Die Paarungen im einzelnen:

Union Heyrothsberge - Sieger TuS 1860 Magdeburg Neustadt/Hallescher FC, BSV Halle-Ammendorf - Union Sandersdorf, Blau-Weiß Dölau - Germania Halberstadt, 1. FC Lok Stendal - Askania Bernburg, Kreveser SV - 1. FC Magdeburg, VfB Sangerhausen - VfL Halle 96, MSV 90 Preussen - VfB IMO Merseburg, Sieger SV Braunsbedra/TuS SW Bismark - FSV Barleben, SG Blau-Weiß Brachstedt - SV Dessau 05, SV Blau-Weiß Zorbau - 1. FC Bitterfeld-Wolfen, Sieger SSV Landsberg/Burger BC - 1.FC Weißenfels, SC Vorfläming Nedlitz - Grün-Weiß Piesteritz, Reideburger SV - SV Eintracht Emseloh, Eintracht Elster - Schönebecker SV, 1. FC Romonta Amsdorf - Oschersleber SC, SV Merseburg 99 - Edelweiß Arnstedt