Moskau/Magdeburg (dh) l Die Kanuten des SC Magdeburg sind am ersten Finaltag der Weltmeisterschaften in Moskau leer ausgegangen: Der Vierer-Canadier mit Erik Leue und Michael Müller sowie Peter Kretschmer (KC Potsdam) und Sebastian Hennig (SC DHfK Leipzig) belegte über 1000 Meter am Sonnabend den fünften Platz in 3:15,169 Minuten.

Dem Boot des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) fehlten damit 1,671 Sekunden zur Bronzemedaille, die sich Ungarn sicherte. Weltmeister wurde Russland vor Weißrussland.Mann des Sonnabends in Moskau war Sebastian Brendel vom KC Potsdam. Der 26-jährige Olympiasieger von London gewann im Canadier-Einer den Titel sowohl über 1000 als auch über 5000 Meter.

Zum Abschluss am Sonntag kämpft der Magdeburger Yul Oeltze mit dem Potsdamer Roland Verch im Zweier-Canadier über 1000 Meter um eine Medaille.