Magdeburg l Das leidige Thema Fußball-Landespokal und die Termine geht heute in die nächste Runde. Mit dem Spiel zwischen dem Magdeburger Stadtpokalsieger TuS 1860 Magdeburg und dem Drittligisten Hallescher FC, Anstoß ist um 18 Uhr im Magdeburger Heinrich-Germer-Stadion, wird die erste Runde im Fußball-Landespokal-Wettbewerb offiziell abgeschlossen. Dabei wurde bereits, bis auf vier Begegnungen, die zweite Runde gespielt. Der Sieger dieser Partie trifft am 11. Oktober auf den Landesligisten SV Union Heyrothsberge.

Für Tino Beyer, Trainer des Magdeburger Landesklassevertreters, ist die Ausgangslage klar: "Der HFC ist hoher Favorit. Wir wollen uns so lange wie möglich gut verkaufen. Ich hoffe, dass alle eingesetzten Akteure ihr Leistungsvermögen abrufen können." Beyer muss allerdings auf vier Akteure, darunter drei Stammspieler, berufsbedingt verzichten.

HFC-Trainer Sven Köhler, der das Spiel sehr ernst nimmt, fehlen verletzungsbedingt sogar gleich fünf Spieler. Er will aber die jüngsten Neuzugänge Florian Krebs (VfL Osnabrück) und Marco Engelhardt (Rot-Weiß Erfurt) einsetzen.