Halberstadt l Für Regionalligist Germania Halberstadt steht morgen Abend die 2. Runde im FSA-Landespokal an. Wenn um 18.30 Uhr der Anpfiff im Hallenser Stadtteil Dölau ertönt, gehen die Vorharzer als klarer Favorit in diese Begegnung.

Der SV Blau-Weiß sicherte sich mit einem 3:1-Erfolg gegen den direkten Tabellenkonkurrenten der Landesliga Süd, SV Eintracht Lüttchendorf, die Teilnahme an der zweiten Hauptrunde. Germania war Ende Juli 2:0-Sieger beim Landesklasse-Vertreter Blankenburger FV. Nach der Pflichtaufgabe Landespokal warten auf den VfB in der Liga die "Berliner Festspielwochen": Mit dem BFC Dynamo, Hertha II, Viktoria und Union Berlin II geht es viermal nacheinander gegen Hauptstadtteams.