Magdeburg l Der favorisierte Hallesche FC steht nach dem 5:0 (4:0)-Erfolg vom Mittwochabend beim Zwölften der Landesklasse 2, dem TuS 1860 Magdeburg, erwartungsgemäß in der 2. Runde des Landespokals, trifft dort auf den Landesligisten Union Heyrothsberge.

Der Drittliga-15., bei dem die Last-Minute-Neuzugänge Marco Engelhardt und Florian Krebs debütierten, bestimmte von Beginn an das Geschehen im Heinrich-Germer-Stadion der Landeshauptstadt, wohin die Neustädter ausgewichen waren. Schon zur Halbzeitpause war die Partie vor 354 zahlenden Zuschauern entschieden.

Neuzugang Krebs traf im Anschluss an eine Ecke per Kopf zum frühen 0:1 (6. Minute). Danach rettete TuS-Torwart René Ryll reaktionsschnell gegen Sascha Pfeffer (14.), traf Ratifo nur den linken Pfosten (15.).

Nachdem Akaki Gogia völlig freistehend aus gut elf Metern Mittelstürmerposition zum 0:2 einnetzte, war die frühe Vorentscheidung gefallen. Pfeffer zum 0:3 (28.) und Marcel Baude mit einem Heber von rechts außen über Ryll hinweg zum 0:4 sorgten schon zur Pause für klare Verhältnisse.

Nach dem Seitenwechsel nahmen die Saalestädter gegen sich tapfer wehrende Gastgeber das Tempo sichtlich heraus, kamen nur noch durch einen Elfmeter von Gogia - zuvor hatte Moritz Wittemann den Hallenser Ratifo gefoult - zum 0:5-Endstand. Regelrecht gefeiert wurde die erste und einzige Ecke der TuS-Kicker nach 83 Minuten.

"Mit dem Auftritt meiner Mannschaft und dem Ergebnis bin ich zufrieden", freute sich TuS-Trainer Tino Beyer vor allem darüber, dass seine Mannschaft gegen die fünf Ligen höher spielenden Gäste nicht zweistellig unterging.

HFC-Coach Sven Köhler erklärte nach dem Schlusspfiff: "Nur in der ersten Halbzeit haben wir so gespielt, wie man spielen muss, um eine unterklassige Mannschaft zu beeindrucken."

TuS: Ryll - Genzel (80. Werner), Fischer, Wittemann, Hohmann, Oeding (46. Niemann), F. Jahnel, Meyer, Schulz, Dolke, Scholz (73. D. Jahnel).

HFC: Königshöfer - Baude (46. Schmitt), Krebs, Rau, Ziebig, Engelhardt, Gogia (70. Barnofsky), Brügmann, Ratifo, Pfeffer (46. Furuholm), Osawe

Schiedsrichter: Leske (Stendal). Zuschauer: 354. Tore: 0:1 Ratifo (6.), 0:2 Gogia (25.), 0:3 Pfeffer (28.), 0:4 Baude (37.), 0:5 Gogia (64., Foulelfmeter)