Magdeburg/München l Der Magdeburger Boxstall SES steht in den Startlöchern zu einem goldenen Herbst: "Bei uns herrschte in den letzten Wochen so etwas wie die sprichwörtliche Ruhe vor dem großen Sturm - und das nicht nur wegen des bekanntermaßen anstehenden Duells von Robert Stieglitz gegen Felix Sturm", fasst SES-Promoter Ulf Steinforth, der momentan 15 Profis unter Vertrag hat, die Aufbruchstimmung in seinem Boxstall zusammen. "Auch andere gestandene Boxer sowie die Talente aus unserem ,Team Deutschland` sind bereit zum Angriff. Mehrere stehen dabei vor wegweisenden Kämpfen oder klopfen deutlich hörbar an die Türen zu Titelkämpfen."

Den Anfang macht am heutigen Donnerstag Tom Schwarz (20). Die hochgehandelte Schwergewichtshoffnung bestreitet im Rahmen der Veranstaltung "Steko´s Fight Night" im Circus Krone in München den neunten Profikampf. Der ungeschlagene SES-Youngster trifft im Duell "jung gegen alt" auf Tomas Mrazek. Der 33-jährige Tscheche hat bereits 63 Kämpfe auf dem "Buckel" und schon einigen namhaften Boxern wie Eddie Chambers oder Danny Williams die Klingen gekreuzt.

"Das ist für mich die erste große Herausforderung meiner Karriere, denn der Mann ist international erfahren und hat schon Top-Leute vor den Fäusten gehabt. Diese Nagelprobe wird mir zeigen, wo ich stehe", so Schwarz nach dem Abschlusstraining am Dienstag. Zwar gehe er erst einmal davon aus, "über die Runden gehen" zu müssen, so der Schützling von Trainer Dirk Dzemski, aber wenn sich die Chance zu einem K.o.-Sieg bieten würde, "dann werde ich natürlich zuschlagen". Am Ring unterstützt wird der Hallenser von Freundin Annemarie Eilfeld. Seit August sind das boxende Super-Talent und die Popsängerin ganz offiziell ein Paar, gefunkt hatte es bereits im Mai bei einem Kampfabend in Dessau, bei dem die 24-jährige Blondine die Nationalhymne intonisiert hat ...

Zwei Tage nach Schwarz ist Cruisergewichtler Tom Pahlmann gefordert. Bei der "7. Merseburger Fight Night" am Sonnabend in der Jahrhunderthalle Spergau in Leuna bestreitet der ebenfalls erst 20 Jahre alte und ungeschlagene SES-Boxer seinen fünften Profikampf. Dabei trifft der Greifswalder auf den schlagstarken Tschechen Radek Linka.

Gleich fünf SES-Boxer sollen am 8. November in Stuttgart in den Ring steigen. Angeführt wird das Quintett von Robert Stieglitz. Der Ex-Champion im Super-Mittelgewicht, der im Hauptkampf der Sat.1-Veranstaltung auf den ebenso als Weltmeister entthronten Mittelgewichts-Weltmeister Sturm trifft (nach einem Beschluss der WBO ist der Sieger anschließend Pflichtherausforderer von Weltmeister Arthur Abraham), steht nach dem Trainingslager in der Türkei bereits "voll unter Strom". Stieglitz: "Wir haben in Antalya einen 1a-Zwischenspurt eingelegt, das Programm war knüppelhart. Aber es geht in diesem Duell ja auch um sehr viel, der Verlierer ist endgültig weg vom Fenster".

Die für den 25. Oktober in Magdeburg avisierte "Nacht der schweren Jungs" ist dagegen laut Steinforth "aus organisatorischen Gründen" abgesagt und auf "voraussichtlich Januar" verschoben.