Magdeburg l Zum elften Mal ertönt am Sonntag um 9 Uhr in der Herrenkrugstraße der Startschuss zum Magdeburg-Marathon. Mehr als 5300 Voranmeldungen sind bislang bei den Organisatoren von der Volkslaufgemeinschaft Magdeburg eingegangen. Ralf Eger, Leiter des Organisationsbüros, rechnet bis zum Start mit weiteren 600 Meldungen. Zum Vergleich: Der Teilnehmerrekord beim Magdeburg-Marathon liegt bei 5455 aus dem Jahr 2012.

Wie in den Jahren zuvor, besteht noch bis zum Sonntag, 9 Uhr, die Chance für Spätentschlossene, sich in die Starterlisten für die zahlreich angebotenen Distanzen eintragen zu lassen. Das Vorstartfieber dürfte allerdings bereits am Sonnabend steigen, wenn um 14 Uhr in der Messehalle 1 die traditionelle Nudelpartie beginnt. Das ist zugleich der Startschuss für den gesamten Messebetrieb, das Bühnenprogramm und die Ausgabe der Startunterlagen. Anmeldungen sind am Sonnabend bis 20 Uhr möglich.

63 Starter, die am Sonntag ins Rennen gehen werden, haben zuvor an sämtlichen zehn bisherigen Veranstaltungen in der Elbestadt teilgenommen, weiß Ralf Eger zu berichten. Von Zingst auf dem Darß bis nach München reichen die Wohnorte der Teilnehmer.

"Unter den rund 400 Helfern entlang der Strecke und im Zielbereich ist wie gewohnt die komplette VLG Magdeburg", so Eger. "Viele unserer Mitglieder verzichten auf ihren eigenen Start, um an diesem Sonntag für andere da zu sein."

Für das eigens kreierte Magdeburg-Marathon-Shirt liegen bisher laut Eger mehr als 200 Anmeldungen vor. Letzte Shirts sollen am Sonntag im Angebot sein.