Tokio/Magdeburg l Franziska Hentke vom SC Magdeburg hat wie schon im vergangenen Jahr beim Kurzbahn-Weltcup in Tokio (Japan) die Bronzemedaille über 200 Meter Schmetterling gewonnen. Die 25-Jährige schlug am Mittwochabend (Ortszeit) auf ihrer Paradedistanz nach 2:05,61 Minuten an und blieb damit nur 2,14 Sekunden über ihrer Bestzeit. Es gewann die Ungarin Katinka Hosszu (2:03,14) vor Mireia Belmonte aus Spanien (2:03,83). Ihren zweiten Start über 100 Meter Lagen musste Hentke indes aufgrund muskulärer Probleme absagen.

Die Asientour der Magdeburgerin geht mit dem Weltcup am Wochenende in Singapur in die letzte Runde. Dort hatte sie 2013 den ersten Weltcup-Sieg ihrer Karriere gefeiert.