Magdeburg l So eine Länderspielreise kann ja durchaus ein kleines Wunder bewirken: das Gefühl der Heimat, das Erfolgserlebnis mit der Nationalmannschaft und das eigene in Form von Toren. Alles spornt an. Und auf solch ein kleines Wunder hat Geir Sveinsson deshalb bei Espen Lie Hansen gehofft. "Ich habe gedacht, die Länderspielreise kann ihm guttun", sagte der Trainer des Handball-Bundesligisten SC Magdeburg am gestrigen Freitag. Die Realität sah aber so aus: Das kleine Wunder ist ausgeblieben.

Dabei hat Lie Hansen mit Norwegen in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 zwei Siege eingeworfen und selbst sieben Treffer erzielt. Am Mittwoch danach in Kiel war der 25-Jährige beim 22:34 bei einem Tor geblieben und hatte sich technische Fehler geleistet, die zu schwerem Durchatmen anregten. Sveinsson hat nun recht, wenn er erklärt: "Alle hatten in Kiel einen schlechten Tag." Und Steffen Stiebler, der Sportliche Leiter, hat recht, wenn er erklärt: "Wir gewinnen unsere Spiele hauptsächlich über die mannschaftliche und nicht über die individuelle Leistung." Aber Sveinsson weiß auch: "Momentan macht Espen taktisch zu viele Fehler."

17 technische Fehler zählte die Statistik des SCM beim THW, das wäre am morgigen Sonntag (17.15 Uhr, Getec-Arena) auch gegen Melsungen zu viel, um zu gewinnen. Dieses Duell wollten bis gestern 5000 Fans sehen. Und die erwarten eine Reaktion ihres Teams - wie auch der Trainer: "So eine Einstellung wie gegen Kiel darf sich nicht wiederholen."

Sveinsson hat jedenfalls das Vertrauen zu Lie Hansen nicht verloren: "Wir müssen es schaffen, ihn wieder ins Spiel zu bringen, damit er uns helfen kann." Wie er das kann, durfte er sich selbst fragen, denn das war nach der Kiel-Pleite eine Aufgabe, die Sveinsson seinen Männern mitgegeben hatte: "Jeder musste in den Spiegel schauen" und für sich seine Leistung analysieren.

Wahrscheinlich ist nun, dass Tomasz Gebala (Sveinsson: "Er hat gute Dinge in Kiel gemacht") als Alternative für den linken Rückraum auch gegen Melsungen im Aufgebot steht, wenngleich der Coach dies gestern offenließ. Ob die Partie des Tabellensiebten (13:11 Punkte) gegen MT (8./12:12) richtungsweisend sei, beantwortete Sveinsson so: "Melsungen ist für uns ein direkter Konkurrent, diese wichtigen Punkte müssen wir holen."