Zerbst (tza) | In der Kegel-Bundesliga bleibt Titelverteidiger SKV Zerbst weiter auf Kurs. In einem auf hohem Niveau stehenden Spitzenspiel gewannen die Zerbster am Samstag gegen den Tabellen-Vierten, KC Schwabsberg, deutlich mit 7:1 Punkten und 3842:3688 Kegeln. Obwohl die Gäste stark agierten, eines der besten Ergebnisse von Auswärtsmannschaften in Zerbst erzielten, waren sie gegen die Rot-Weißen machtlos. Überragender Akteur war SKV-Teamchef Timo Hoffmann, der mit dem absoluten Weltklasse-Resultat von 691 Kegeln nur um einen Kegel am über acht Jahre alten Bahnrekord von Ivan Cech vorbeischrammte.