Magdeburg l Der gebürtige Dortmunder Philipp Stachula hatte es früher nicht weit bis zu den AstorStars in Bochum. "Bis zur Trainingshalle waren es vielleicht 20 Minuten", berichtete der 27-jährige Kapitän der Otto Baskets des BBC Magdeburg (7. Tabellenplatz/10 Punkte). Am heutigen Sonnabend sucht das Ruhrpott-Team (5./12) nun Stachula auf, dafür macht es sich auf eine 380 Kilometer und dreieinhalb Stunden lange Reise. In der Gieselerhalle geht es ab 19 Uhr um Punkte in der 2. Bundesliga Pro B.

"Ich habe den Eindruck, dass die Gegner in Magdeburg immer besonders motiviert sind", blickte BBC-Geschäftsführer Toni Kohlmeyer auf eine kampfbetonte Partie voraus. Gespannt ist Kohlmeyer aber nicht nur auf das Spiel, sondern zudem auf die Besucher-Resonanz "nach unserer letzten Aktion" beim Heimspiel gegen Stahnsdorf, als 1098 Zuschauer das Freikarten-Angebot des BBC genutzt hatten. Zumindest hat Kohlmeyer im Vorfeld des Bochum-Duells nur gute Nachrichten aus dem Baskets-Lazarett zu verkünden. Das hat sich nämlich gelichtet in dieser Woche: Joe Buck, André Gillette und Chris Frazier erfreuen sich wieder bester Fitness. Nur Coach Dimitris Polychroniadis hat es nun erwischt, der 45-Jährige ist vom Schnupfen eingeholt worden.

Das dürfte nichts an seiner Motivation ändern, auch "die Mannschaft brennt nach der 60:70-Niederlage in Dresden auf Wiedergutmachung", weiß Kohlmeyer. Und wie immer in der Pro B gibt es auch diesmal "keinen klaren Favoriten".