München (jb) | SES-Boxer Robin Krasniqi hat in München ein erfolgreiches "Heimspiel" gefeiert. Der Interconti-Champion der WBA und Internationale Meister der WBO im Halbschwergewicht verteidigte seine Titel gegen den Polen Dariusz Sek durch einen einstimmigen Punktsieg. Die drei Punktrichter werteten den hochklassigen und bis zur letzten Runde engen Kampf, in dem sich beide Boxer nicht schenkten und viel einstecken mussten, am Ende mit 116:112, 116:112 und 115:113 doch klar für den Lokalmatadoren und Titelverteidiger.

Auf den wartet bereits die nächste Herausforderung: WBO-Weltmeister Jütgen Brähmer aus dem Sauerlandstall. Zwar sei noch nichts unterschrieben, wie Krasniqis Promoter Ulf Steinforth betonte, "aber der Kampf wird kommen". Dem Vernehmen nach soll das deutsch-deutsche Duell am 21. März in Rostock über die Bühne gehen.