Bischofshofen (dpa) | Der viermalige Olympiasieger Simon Ammann ist beim Finale der Vierschanzentournee der Skispringer gestürzt. Der 33 Jahre alte Schweizer verlor nach der Landung bei 136 Metern auf der Schanze in Bischofshofen die Kontrolle über seine Ski.

Er prallte anschließend mit dem Gesicht heftig auf den Schnee. Rettungskräfte eilten sofort herbei und brachten Ammann auf einer Trage von der Unglücksstelle. Über seinen Zustand gab es zunächst keine Angaben.