FRISCHER NORDWIND: Mit fünf neuen Gesichtern startete der SCM Ende August in die Saison 2014/15. Der Isländer Geir Sveinsson bekleidete den Cheftrainerposten, mit Torwarttrainer Tomas Svensson verstärkte zudem ein ehemaliger Weltklasse-Keeper aus Schweden das Betreuerteam. Das Spieler-Trio bilden die Dänen Jannick Green (Tor) und Jacob Bagersted (Kreis) sowie der Norweger Espen Lie Hansen (Rückraum links).

TORJÄGER: Mit unglaublichen 159 Treffern, davon 62 Siebenmeter, verabschiedete sich Robert Weber (Foto) als Führender der Liga-Torschützenliste in die Winterpause. Auf Platz 2 liegt Webers Landsmann Raul Santos vom VfL Gummersbach (150/43). Beide teilen sich in umgekehrter Reihenfolge auch die Plätze bei den Feldtorschützen, Santos kommt auf 106, Weber auf 104.

8. MANN: Mit 65 178 Zuschauern in elf Heimspielen und einem Schnitt von 5 925 pro Partie liegt der SC Magdeburg im Liga-Durchschnitt auf Rang fünf. An der Spitze thronen die Rhein-Neckar Löwen mit 10 622 Zuschauern pro Spiel, vor dem THW Kiel (10 285), den Füchsen Berlin (7 509) und HSV Hamburg (6 502).

VOLLE HÜTTE: Ausverkauft hieß es im letzten Heimspiel des Jahres 2014. 7148 Handball-Fans erlebten in der Getec-Arena den Sieg gegen den Bergischen HC - mehr geht nicht.

REKORD: Allein über 150 Rückrunden-Dauerkarten wurden bis zum Jahreswechsel verkauft. Damit ist der Bestand auf über 3600 Dauerkarten gestiegen - Vereinsrekord.

AUSERWÄHLT: 6-mal wurde Robert Weber vom Fachmagazin "Handballwoche" in die Mannschaft des Spieltages gewählt. Andreas Rojewski schaffte es 3-mal in den elitären Kreis.

PARADEN: Im Tor kommt Jannick Green (Foto) in 21 Spielen auf 117 Paraden und eine "Fangquote" von 32 Prozent. Damit liegt der dänische Neuzugang in der Liga auf Rang 19. Einen Platz dahinter rangiert Dario Quenstedt, der ebenfalls auf eine "Fangquote" von 32 Prozent sowie 142 Paraden in 20 Spielen verweisen kann. Spitze bei den Paraden ist der Melsunger Mikael Appelgren (21/291), Bester bei der "Fangquote" ist der Flensburger Mattias Anderson mit 39 Prozent.

ALL-STARS:
Mit Rechtsaußen Robert Weber (von den Fans gewählt) und der von den Trainern auserkorene Kreisspieler Bartosz Jurecki (Foto)stehen zwei Spieler des SCM in der Bundesliga-Auswahl, die beim All-StarGame am 6. Februar in Nürnberg auf die deutsche Handball-Nationalmannschaft trifft.

EINSATZ: Mit Philip Ambrosius, Alexander Saul, Vincent Sohmann, André Czech sowie Maciej und Tomasz Gebala schafften sechs Spieler aus dem "Perspektivteam" des SCM in den bisher 21 Spieltagen den Sprung ins Erstliga-Aufgebot und kamen dabei zu unterschiedlichen Einsatzzeiten. Der Siebte im Bunde, Maximilam Janke, fand keine Berücksichtigung, er wechselte in der Winterpause zum SC DHfK Leipzig.

FAIR: Der SCM rangiert bei den Zeitstrafen mit 118 Minuten und einer Roten Karte in 21 Spielen (5,62 im Schnitt) auf dem zweiten Rang. Weniger Strafminuten kassierten nur noch die Rhein-Neckar Löwen. Der Tabellenzweite kommt in 20 Partien auf 104 Minuten (5,2).(jb)

 

Bilder