Magdeburg l Philipp Stachula konnte das Spiel nicht genießen, er hatte auch keine Chance, die Niederlage abzuwenden. Er saß die ganze Zeit in Zivilkleidung auf der Ersatzbank der Otto Baskets des BBC Magdeburg, die ohne ihren Kapitän am Sonntag in der Gieselerhalle mit 57:65 gegen die Eagles aus Itzehoe verloren. Und auf jener Bank wird Stachula auch in den verbleibenden Spielen der Zweitliga-Saison (Pro B) sitzen. Zumindest rechnet Peter Bogel, der BBC-Vizepräsident, mit dem Schlimmsten.

Stachula hat sich nämlich am gestrigen Montag in der Vogelsang-Klinik wegen des Verdachtes auf Kreuzbandriss im rechten Knie einer Untersuchung unterzogen. Heute wird das Ergebnis erwartet. Den Magdeburgern geht damit eine wichtige Stütze verloren - nicht nur aufgrund seiner 63 Assits, die das Spiel des 27-Jährigen in dieser Serie prägten. "Es war auch seine Erfahrung, die uns gegen Itzehoe gefehlt hat", blickte Bogel zurück. Und ein eigener Rhythmus außerdem.

Trainer Dimitris Polychroniadis hat nicht nur Stachula am Sonntag vermisst, sondern auch die Normalform anderer Leistungsträger. Zum Beispiel die von Joe Buck, der ohne Punkte geblieben war. André Gillette erwischte selbst als bester Werfer mit 15 Zählern wahrlich keinen großartigen Tag, "aber er war durch seine Grippe angeschlagen ins Spiel gegangen". Am Ende liefen die Ottos 15 Angriffe mehr als der Gegner, kamen aber auf eine schmale Quote von nur 36 Prozent bei den Zweiern und 20 Prozent bei den Dreiern. "Dann reicht es eben nicht zum Sieg", sagte Polychroniadis. Auch nicht mit dem sechsten Mann im Rücken: Dank der Freikarten-Aktion, ermöglicht durch die Stadtwerke, kamen 1104 Zuschauer in die Halle.

Und sie sahen die zumindest in der Schlussphase "entscheidende Situation" für den Ausgang der Partie: Erst hatte Regisseur Jonathan Ghebreigziabiher mit starken Momenten sein Team auf ein 51:54 (36.) herangeführt, dann wurde er noch in gleicher Minuten nach seinem zweiten unsportlichen Foul disqualifiziert.

Gerade auf den 23-jährigen Ghebreigziabiher wird nun nach dem Stachula-Ausfall viel Verantwortung zukommen, um das Ziel Play-offs zu erreichen. Nach der Niederlage gegen Itzehoe (16 Punkte) sind die Baskets (16) aufgrund der direkten Vergleiche gegen die Norddeutschen zunächst auf Rang neun gefallen. Bogel: "Alle müssen jetzt enger zusammenstehen." Am kommenden Sonnabend reisen die Ottos nach Recklinghausen (19.30 Uhr).