Magdeburg/Braunschweig l Steven Monse hat schon viele Schlachten geschlagen gegen Druff! Baskets Braunschweig in seiner Laufbahn. Und seine Prognose ("Es wird ein spannendes Spiel") sollte sich auch für das neue Duell am gestrigen Sonntagabend bewahrheiten.

Letztlich trug der 25-Jährige mit seinem siebten Double-Double der Saison (zweistellig bei den Punkten und den Rebounds) zum 61:56 (15:13, 15:18, 19:12, 12:13)-Sieg der Otto Baskets des BBC Magdeburg in der 2. Bundesliga Pro B bei. Damit schoben sich die Schützlinge von Trainer Dimitris Polychroniadis auf Play-off-Platz sieben in der Tabelle vor.

"Es war eine super TeamLeistung, alle haben an einen Strang gezogen", jubelte Peter Bogel, Vizepräsident des BBC, nach dem Abpfiff. Zudem hatten sich unter rund 300 Zuschauern in Braunschweig zirka 50 Magdeburger Fans eingefunden, um ihre Mannschaft anzufeuern. Das machte den zehnten Saisonerfolg der "Ottos" perfekt.

Die Partie begann allerdings alles andere als perfekt: André Gillette und Fabian Akis Orlando hatten frühzeitig Foulprobleme, weshalb Monse und Chris Frazier in dieser temporeichen Partie 40 Minuten durchackern mussten. "Wir haben aber den Kopf obenbehalten und uns nicht verunsichern lassen", erklärte Bogel. Frazier kam dabei auf eine starke Dreier-Quote von sechs Treffern aus elf Versuchen. Er war mit 18 Zählern der beste Werfer vor Monse (16), der wiederum den letzten Dreier zum 53:59 (37.) versenkte. Regisseur Jonathan Ghebreigziabiher besorgte mit zwei verwandelten Freiwürfen den Endstand.

Otto Baskets: Orlando 0 Punkte/1 Rebound, Wendt 0/0, Ghebreigziabiher 6/3, Mondo 12/6, Buck 0/3, Monse 16/10, Rauch 0/0, Frazier 18/6, Gillette 9/7