Halberstadt l Personell gab es zwei Veränderungen beim Team von Trainer Henri Fuchs. Für den gesperrten Kapitän Philip Schubert rückte Frederic Schütze in die Startelf. Er ging als rechter Außenverteidiger ins Rennen. Christopher Reinhard, der sich am Freitag im Training verletzt hatte, wurde durch Arbnor Dervishaj ersetzt. In der Zentrale sollten Jan-Christian Meier und Tommy Müller die Bälle erobern und verteilen.

Die erste Möglichkeit im Duell zweier Abstiegskandidaten gehörte der TSG. René Pütt zwang VfB-Schlussmann Pascal Nagel schon früh zu einer reaktionsschnellen Tat (4). Danach hatte Germanias Sturmspitze Christopher Kullmann die Führung auf dem Fuß, jedoch vergab er aus sehr aussichtsreicher Position (16.). Zuvor hatte Florian Beil Gästekeeper Daniel Bittner getestet. Mit dem Abklatscher genau vor seine Füße hatte Kullmann offensichtlich nicht gerechnet. Auch danach blieb es ein Wechselspiel bei den Möglichkeiten: Devann Yao (22.) für die Mecklenburger oder Beil für den VfB kurz vor dem Seitenwechsel hatten Chancen für ihre Teams.

Halberstadts erster Angriff in Durchgang zwei wurde sogleich mit einem Treffer abgeschlossen. Meier hatte Tom Fraus bedient, und dieser setzte sich durch, um das wichtige Führungstor zu erzielen (48.). Nach Fraus` erstem Saisontor kam erneut Neustrelitz` Bester an diesem Tag, Yao, zum Abschluss (56.), aber Keeper Nagel war mit einer Faustabwehr zur Stelle. Inzwischen sah das Halberstädter Angriffsspiel phasenweise gut aus. Telmo Teixeira übernahm mehr und mehr die Regie und bediente seine Mitspieler ein ums andere Mal mit klugen Zuspielen. Als der Ausgleich in der Luft lag, kam Kullmann erneut zu einer top Chance. Aus der Drehung jagte er das Leder aber weit über das TSG-Gehäuse (71.). Der folgende Abschlag landete umgehend bei Teixeira. Dieser belohnte seine gute Leistung mit dem eiskalten Abschluss zum 2:0.

Zittern war dann nochmal nach dem Anschluss durch Mattia Trianni angesagt, Germania brachte das "Sechs-Punkte-Spiel" aber noch über die Ziellinie.

Trainer Fuchs: "Es war Geduld gefragt, das hat das Team umgesetzt. Es haben alle zum Erfolg beigetragen und sich so belohnt."

Halberstadt: Nagel - Dervishaj, Nennhuber, Schütze, Fraus, Teixeira (90.+1 Eggert), Beil, Kullmann (76. Labisch), Schlitte, Müller, Meier

TSG Neustrelitz: Bittner - Franke, Wunderlich (68. Viteretti), Weidlich (75. Trianni), Yao, Pütt, Adamyan, Müller, Schied (68. Diouf), Zolinski, Trkulja

Schiedsrichter: Burda (Berlin). Zuschauer: 479. Tore: 1:0 Fraus (48.), 2:0 Teixeira (72.), 2:1 Trianni (78.). Rot: Viteretti (TSG/90./grobes Foul); Gelb: Fraus, Teixeira, Kullmann / Yao, Trkulja