Ergebnisse 100. SES-Boxgala
IBF-International-Championship: Kai Kurzawa (Berlin) - Dennis Ronert (Koblenz) 2:0 (114:112, 114:111, 113:113)
Deutsche Meisterschaft Weltergewicht: Felix Lamm (Nordhausen) - Ahmet Cicek (Offenbach) k.o. 3. Runde 2`46 Min.
Internationale Deutsche Meisterschaft Mittelgewicht: Domenic von Chrzanowski (Berlin) - Istvan Zeller (Ungarn) 3:0 (99:91, 99:91, 100:90)
Schwergewicht: Tom Schwarz (Halle/Saale) - Javor Gospic (Kroatien) k.o. 3. Runde 2`32
Cruisergewicht: Adam Deines (Salzgitter) - Lukasz Rusiewicz (Polen) 3:0 (40:36. 40:36, 39:37)
Cruisergewicht: Tom Pahlmann (Greifswald) - Balasz Horvath (Ungarn) k.o. 2. Runde 1`52
Fliegengewicht: Fabiana Bytyqi (Tschechien) - Andrea Lakatos (Ungarn) k.o. 4. Runde 1`48

Magdeburg l (ju) Erst machte Felix Lamm kurzen Prozess mit Gegner Ahmet Cicek, dann landete der 25-Jährige aus dem SES-Boxstall nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft im Weltergewicht auch außerhalb des Boxringes einen Punktsieg: Mit einem T-Shirt mit der Aufschrift "Schuster - ich warte" stieg der gebürtige Nordhäuser grinsend aus dem Ring vor die Kameras.

Dem Kampf im Rahmen der 100. SES-Boxgala war ein wochenlanges Ballyhoo vorausgegangen, zuletzt bei der offiziellen Pressekonferenz. "Wir werden dem Lamm schon die "Lämmchenbeine" langziehen. Er und sein Trainer Dirk Dzemski sollen sich mal warm anziehen", tönte dort Uwe Schuster, Vater und Trainer des planmäßigen Gegners Philipp Schuster (Halle/S.). Der konnte aber die markigen Worte nicht in die Tat umsetzen, eine Grippe stoppte den selbsternannten "Panzer". Für Schuster junior sprang kurzfristig der Offenbacher Cicek ein.

"Wir wussten nicht viel von Cicek und hatten keine Videos, deshalb war es schon schwer, sich kurzfristig auf den neuen Gegner einzustellen", sagte Lamm. Der zeigte aber eine couragierte Leistung, setzte auf die "Schuster-Taktik" und brachte immer wieder seinen rechten Haken. "Das hatten wir im Training geübt", berichtete der neue Meister später und bekam Lob von Promoter Ulf Steinforth: "Ich bin stolz auf dich!"

Bei nächster Gelegenheit soll das Duell gegen Philipp Schuster nun nachgeholt werden. "Für die Grippe kann er nichts. Von mir aus bekommt er eine neue Chance", sagte Lamm im schwarzen T-Shirt mit roter Schrift. "Seine Sprüche ärgern mich schon. Außerdem geht das seit Jahren so", so Lamm weiter, der dann im Ring die sportliche Antwort auf die Provokationen geben will.