Bochum l Um 23 Uhr am Sonnabend trat Trainer Dimitris Polychroniadis mit seinem Team die letzte Heimfahrt nach einem Hauptrunden-Spiel in der 2. Bundesliga Pro B an. Im Gepäck hatten die Otto Baskets des BBC eine 57:65 (17:20, 11:20, 16:16, 13:9)-Niederlage, die sie bei den AstroStars Bochum kassierten.

Das änderte aber nichts am Erreichen der Play-off-Spiele, die am 15. März um 15.30 Uhr für Magdeburg auswärts beginnen. Die Ottos müssen zum Achtelfinal-Auftakt der Best-of-Three-Serie zum Tabellenzweiten der Staffel Süd, den Weißenhorn Youngstars, reisen. Weißenhorn liegt bei Ulm, 565 Kilometer und rund 4:30 Stunden Fahrzeit von Magdeburg entfernt.

In Bochum waren den Otto Baskets zwei kleine Vergleiche zum Verhängnis geworden: Sie kassierten 30 Punkte allein durch Dreier und vollendeten selbst nur einen, und mit 18 Fehlern unterliefen ihnen sechs mehr als den AstroStars. Beste Werfer der Magdeburger waren Steven Monse mit 17 und Joel Mondo mit 15 Punkten.

Vor der nächsten sportlichen Aufgabe wartet allerdings noch eine bürokratische: Der BBC muss im Nachlizenzierungsverfahren alle geforderten Unterlagen abgegeben an den Ligaverband. "Und das werden wir auch fristgerecht tun", bestätigte Vereins-Vize Peter Bogel.

Otto Baskets: Orlando 0 Punkte/0 Rebounds, Ghebreigziabiher 7/2, Mondo 15/9, Buck 5/10, Monse 17/9, Rauch 0/1, Gillette 13/6, Vervuert 0/1