Duisburg/Magdeburg l Alle drei verpassten bei der zweiten Qualifikation des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) auf der Wedau bei Duisburg den Sprung in eines der Auswahlboote.

Ihle gewann zwar das C-Finale über 1000 m und erreichte über 500 m das B-Finale. "An-dreas hat gut trainiert und ist gut gefahren. Ihm fehlt allerdings eine Sekunde bis zur deutschen Spitze", schätzte Magdeburgs Bundesstützpunktleiter Björn Bach ein. Dagegen entsendet der SC Magdeburg gleich drei Canadierfahrer zum ersten Weltcup an gleicher Stätte in zwei Wochen. Yul Oeltze für den Zweier und Erik Leue für den Einer waren bereits zuvor nominiert. Michael Müller nutzte seine Chance, wird mit dem Leipziger Peter Kretschmer beim Weltcup im zweiten deutschen Canadier-Zweier sitzen und gegen Oeltze/Ronald Verch (Potsdam) den Kampf um den einen WM-Startplatz für den DKV aufnehmen.

Als "ein tolles Ergebnis" wertete Bach den 5. Platz über 500 m für Nina Krankemann in der Leistungsklasse. Jasmin Fritz gewann in ihrer ersten Saison bei den Damen das B-Finale. Beide jungen SC Magdeburg Kanutinnen rangieren unter den besten sechs bei der U 23. Heute nominiert der DKV seine WM-Mannschaften.