Krefeld/Cannstatt (dh). Die Wasserball-Union Magdeburg (WUM) hat mit einem Sieg aus zwei Partien am Wochenende die Spitzenposition in der Bundesliga, Gruppe B, verteidigt. Am Sonnabend setzte sich das Team von Trainer Vlad Hagiu beim SC Krefeld mit 12:7 durch, gestern kassierten die Magdeburger beim SV Cannstatt mit 6:11 die zweite Saisonnieder-lage.

Lieferte WUM in Krefeld das wohl beste erste Viertel unter Coach Hagiu ab, erwischte es in Cannstatt schlichtweg einen schlechten Tag. Zudem mussten am Sonnabend Daniel Bott und Tom Hagendorf die Heimreise bereits antreten, beide fehlten in Cannstatt arbeitsbedingt. Da Christian Schlanstedt (Prüfungen an der Uni) und Marc Böer (grippaler Infekt) außerdem das gesamte Wochenende ausgefallen waren, mussten sich die Magdeburger lediglich zu neunt gegen die Niederlage stemmen, die nicht zuletzt in der mangelnden Chancenverwertung ihren Ursprung hatte.

WUM: Kiffer - Butikaschwili (insgesamt 3 Tore), Richter, Papdileris (1), Stelzner (2), C. Bott (6), D. Bott, Dammbrück, Loncaric (3), Hagendorf, Kilibarda (8)