Leipzig (rb). Oberligist Sachsen Leipzig hat am Osterwochenende seinen Cheftrainer Dirk Heyne beurlaubt. Der 53-Jährige, der seinen Job im Juli 2008 übernommen hatte, war zuvor mit seinem Team in 13 Punktspielen in Folge ohne Sieg geblieben.

"Wir sind Dirk Heyne für seine Aufbauarbeit unter schwierigsten Bedingungen vor und während des laufenden Insol-venzverfahrens zu hohem Dank verpflichtet", betonte Vorstand Matthias Weiß. "Aber auf Grund der sportlichen Resultate wollten wir einen neuen Reizpunkt setzen." Der bisherige Assistenztrainer Christian Kaubitzsch wird künftig das Team betreuen.

Heyne gilt als einer der Kandidaten für das Amt des Sportlichen Leiters beim Regionalligisten 1. FC Magdeburg.