Magdeburg. Nach dem deutlichen 0:3 beim Spitzenreiter Chemnitzer FC hat der Kapitän seine Mannschaft noch einmal wachgerüttelt: "Es haben offensichtlich noch immer nicht alle begriffen, worum es geht", klagte Daniel Bauer vom abstiegsgefährdeten Fußball-Regionalligisten 1. FC Magdeburg und verwies auf die kommenden möglicherweise entscheidenden drei Spiele gegen den TSV Havelse, Türkiyemspor Berlin und Eintracht Braunschweig II: "Da haben wir die große Chance, den Klassenerhalt perfekt zu machen."

Die klare Niederlage in Sachsen ärgerte den 28-Jährigen auch deswegen, "weil wir trotz Unterzahl gezeigt haben, dass wir es können. Nach dem frühen 0:2-Rückstand war es da aber schon zu spät. Gegen ein Team wie Chemnitz muss man von Beginn an hellwach sein."

Bauer forderte, die Partie so schnell wie möglich abzuhaken und sich nun voll auf den nächs- ten Gegner TSV Havelse (Sonnabend, 13.30 Uhr, MDCC-Arena) zu konzentrieren: "Im Hinspiel waren wir über weite Strecken haushoch überlegen, haben lange mit 2:0 geführt, lagen dann aber plötzlich mit 2:3 hinten und konnten am Ende wenigstens noch einen Punkt retten."

Mit dem Match gegen den Aufsteiger aus Niedersachsen werden gleichzeitig unangenehme Erinnerungen an die Hinrunde wach. Nach der his-torischen 1:6-Pleite gegen Chemnitz, jeder Menge Frust und dem Sturz auf Rang 14 sollte seinerzeit der November 2010 die Wende bringen. Das Ergebnis ist bekannt. Gegen die drei Abstiegskandidaten gelang kein einziger Sieg, sondern es sprangen lediglich zwei magere Pünktchen heraus.

Sollte ein ähnliches Szenario erneut eintreten, muss der Club tatsächlich mit dem Schlimms- ten, nämlich dem Abstieg, rechnen. Daran glaubt Bauer zwar nicht, sagt aber gleichzeitig: "Wenn wir es nicht schaffen, haben wir es auch nicht verdient."

Der Kapitän sieht auch noch ein anderes Problem: "Nach der Roten Karte gegen Daniel Halke fehlt uns gegen Havelse die komplette Innenverteidigung (Tobias Friebertshäuser ist ebenfalls noch gesperrt/d. Red.). Eine ganz bittere Situation."

Immerhin kam Halke mit nur einem Spiel Sperre glimpflich davon.