Germania Halberstadt ist Meister der Oberliga Süd. Schon einen Tag vor dem Auftritt bei der Drittliga-Reserve des FC Carl Zeiss Jena stand der Aufstieg in die Regionalliga fest. Die Elf von Trainer Andreas Petersen beflügelte dies wohl zusätz- lich - in Jena siegte der VfB souverän mit 4:1 (2:0).

Jena. Die ganz großen Emotionen blieben zunächst durch die Ergebnisse vom Sonnabend auf Seiten der Halberstädter aus. Der Tabellenzweite Auerbach hatte gegen Borea Dresden verloren, so dass Germania schon vor dem Anpfiff als Meister der Oberliga feststand.

Die Thüringer, für die es noch gegen den Abstieg geht, hatten personell aufgerüstet. Mit Christian Reimann und Torsten Ziegner bot Trainer Michael Junker zwei prominente Akteure auf.

Wie in den meisten Begegnungen dieser Saison, startete Halberstadt zielstrebig nach vorne. Schon nach 14 Minuten brachte Fait-Florian Banser die Vorharzer mit einem Flachschuss aus zentraler Position in Führung. Quasi im Gegenangriff hatte Sevimli den Ausgleich auf dem Fuß, aber VfB-Keeper Kischel parierte großartig. Ende der ersten Halbzeit erarbeitete sich Jena Gleichwertigkeit, brachte sich nach Standards ins Spielgeschehen ein. Das nächste Tor gehörte jedoch den Gästen, als Timo Breitkopf gleich zwei Gegenspieler stehen ließ und mit einem satten Schuss ins untere rechte Eck abschloss (44.).

Auch in der zweiten Halbzeit hatte der Oberliga-Meister die besseren Torchancen: Breitkopf (52.), Banser (60.) und Gröger (62.) scheiterten. Timo Breitkopf hatte danach gleich zweimal das 3:0 auf dem Fuß, allerdings war Jenas Keeper Antonie jeweils zur Stelle. Auf Seiten der Thüringer blieb Reimann im Angriff ein Unruheherd, er verkürzte auf 1:2 (83.). In den Schlussminuten drehte Halberstädter noch einmal richtig auf, offensichtlich, um allen zu zeigen, dass sie der verdiente Aufsteiger sind. Florian Eggert erhöhte in der 83. und 88. Minute auf 4:1.

Mit Abpfiff erlebten die mitgereisten Fans dann auch ausgefallenen und feuchtfröhlichen Jubel ihrer Elf.Meinung

Halberstadt: Kischel - Krüger, Gröger, Fitkau, Bäcker (65. Götz) - Blankenburg, Kopp, Eggert, Breitkopf - Banser, Preuß

Schiedsrichter: Gaunitz (Leipzig). Zuschauer: 136. Tore: 0:1 Banser (14.), 0:2 Breitkopf (44.), 1:2 Reimann (83.), 1:3, 1:4 Eggert (85./88.)