Halberstadt (fbo). In das Stadion am Zoo in Halle geht es morgen für den VfB Germania Halberstadt. Beim VfL 1896 bestreitet der Oberliga-Meister 2011 sein letztes Auswärtsspiel der laufenden Saison, Anpfiff ist um 13.30 Uhr. Für die Gastgeber geht es um viel: Lediglich das knapp bessere Torverhältnis trennt die Saalestädter von einem Abstiegsplatz.

Obwohl die Hallenser quasi zum Punkten verdammt sind, rechnet Co-Trainer Enrico Gerlach mit einem eher defensiv eingestellten Kontrahenten. "Ich denke, der VfL wird kompakt stehen und auf Konter setzen."

Ins Tor des VfB Germania rückt erstmals Alexis Lenhard für Kapitän Sebastian Kischel. "Das soll gleichzeitig als Dankeschön, Auszeichnung und Signal dienen: Wir planen weiterhin mit ihm. Er hat sich auf dieser sensiblen Position sehr loyal verhalten und akzeptiert, dass Kischel unsere Nummer eins ist", so Trainer Petersen. Der Germania-Coach selbst ist am Sonntag auf Spielersichtung, Co Gerlach übernimmt dafür das "Chef-Amt".