Magdeburg (vs). Den Männern der Wasserballunion Magdeburg steht in der Wasserball-Bundesliga ein schweres Wochenende mit zwei Auswärtspartien bevor. Während es heute zum Aufeinandertreffen mit dem SV Krefeld 72 kommt, sind die Magdeburger tags darauf in Cannstatt im Nachholspiel des 6. Spieltages nochmals gefordert.

Den WUM-Männern, Tabellenführer der Gruppe B, stehen dabei zwei ernstzunehmende Gegner gegenüber. Die Krefelder, derzeit Fünfter der Tabelle (12:12 Punkte), werden in eigener Halle alles daran setzen, um noch den Sprung auf Rang vier zu schaffen, welcher zur Teilnahme an den Pre-Playoffs berechtigen würde.

Nicht einmal 24 Stunden später heißt der Gegner SV Cannstatt. Die Schwaben, derzeit Tabellen- dritter (15:7), kämpfen im Verfolgerduell mit dem OSC Potsdam um den 2. Tabellenplatz.

Unter der Woche nahm sich Trainer Vlad Hagiu seine Männer nochmals "zur Brust", forderte Konzentration für die anstehenden Aufgaben und im Hinblick auf das Saisonziel. Das heißt immer noch Aufstieg in die Hauptgruppe A. "Wir haben noch nichts erreicht", mahnte er seine Spieler. "Mitentscheidend wird sein, wie wir die Reisestrapazen und die Doppelbelastung kompensieren können. Dennoch, wir spielen in beiden Partien auf Sieg!"