Magdeburg (hma). Die U 23 des 1. FC Magdeburg bleibt nach der gestrigen 1:2 (1:2)-Heimniederlage im Kellerduell gegen den VfL Halle Tabellenletzter der NOFV-Oberliga Süd.

Die Müller-Schützlinge erarbeiteten sich in der ersten Halbzeit zahlreiche Chancen, doch nur Greinert traf zum 1:0. Die Gäste drehten noch vor der Pause das Ergebnis per Strafstoß nach ungestümem Einsatz von Sträter gegen Ströhl und einem Blackout in der Nachspielzeit. Im zweiten Abschnitt musste Müller (Hüfte) verletzt raus, kamen mit Makangu und Neuzugang Koschwitz (zuletzt Niedersachsen-Oberligist BSV Ölper) zwei frische Stürmer, doch klare Möglichkeiten blieben Mangelware.

FCM-Trainer Carsten Müller: "Zwei Aussetzer brachten uns um den verdienten Lohn. Im Angriff entwickelten wir zu wenig Durchschlagskraft."

FCM II: Sträter – Weiß, Sumelka, Loth, Hennecke, Gerwien, Müller (62. Makangu), Greinert, Krumnow, Glage (73. Jahnel), Kalkutschke (73. Koschwitz). Schiedsrichter: Stolz (Pritzwalk). Zuschauer: 100. Tore: 1:0 Greinert (17.), 1:1 Neigefink (21., Foulstrafstoß), 1:2 Baez Ayala (45.).